Die unendliche Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die unendliche Geschichte

Beitrag von Drakolyr am Di Mai 13, 2014 6:00 pm

Das Spielprinzip sollte jeder kennen:

Jeder postet 1 Wort zu der Geschichte hinzu und irgendwann, wird diese Geschichte immer grösser werden, wann sie ein Ende hat... das wissen wir nicht. Aber das kann nur ich, der Threadersteller machen.

Aufjedenfall, viel Spass!

Hier der Anfang:

"In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von ..."

Am besten kopiert ihr den vorherigen Text immer und postet nicht nur 1 Wort.

Viel Spass!
avatar
Drakolyr
Zockerkatze
Zockerkatze

Anzahl der Beiträge : 20
Punkte : 47
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Schlaraffenland

Benutzerprofil anzeigen http://bewahrerderhoffnung.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Mi Mai 14, 2014 6:22 am

"In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird..."
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Mi Mai 14, 2014 7:16 am

"In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege..."
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Mi Mai 14, 2014 7:24 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. ...  Sad
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Mi Mai 14, 2014 10:04 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird.  Sad  Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. ...
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Mi Mai 14, 2014 3:40 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird.  Sad  Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen des alten Riesen Gorasch auf, um ...
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Mi Mai 14, 2014 8:20 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen des alten Riesen Gorasch auf, um ihn um hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. ...
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Mi Mai 14, 2014 8:46 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen des alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zet kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, würde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. ....
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Mi Mai 14, 2014 9:32 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen des alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatten den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. ....
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Do Mai 15, 2014 7:49 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen des alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatten den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch: ....
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Do Mai 15, 2014 8:47 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig  Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: ...
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Do Mai 15, 2014 4:08 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig  Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. ...
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Do Mai 15, 2014 4:37 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. ....
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Do Mai 15, 2014 4:55 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pfegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. ...
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Do Mai 15, 2014 5:45 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pfegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist  Smile 
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Do Mai 15, 2014 5:59 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pfegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist. ...  Very Happy 
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Do Mai 15, 2014 6:07 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pfegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist.  Very Happy Daraufhin übte die schwarze Ziege mit Ogasch Kunststücke und überlegte mit ihm was sie besonderes kann. Die Zwerge fanden die Freundschaft zwischen den beiden eigenartig und sehr besonders, sowas hatten sie in all ihren Jahren noch nie gesehen  Smile Ziege überlegt mit den Zwergen etwas zu tanzen,diese sträubten sich zwar erst aber dann tanzten sie freudig mit der Ziege und dem Riesen.  Cool ...
avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Fr Mai 16, 2014 11:40 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pfegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist. Daraufhin übte die schwarze Ziege mit Gorasch Kunststücke und überlegte mit ihm was sie besonderes kann. Die Zwerge fanden die Freundschaft zwischen den beiden eigenartig und sehr besonders, sowas hatten sie in all ihren Jahren noch nie gesehen. Die Ziege überlegt mit den Zwergen etwas zu tanzen,diese sträubten sich zwar erst aber dann tanzten sie freudig mit der Ziege und dem Riesen. Am nächsten Tag sollte die Vorfürung sein: sie wollten sich einfach auf die große Wiese stellen und zu der Musik aus den Gettoblaster des Riesen tanzen. Doch die schwarze Ziege Konnte nicht einschlafen...
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Zytaya am Fr Mai 16, 2014 1:30 pm

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Sad Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig Sad und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissenrunter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eielte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pfegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist. Daraufhin übte die schwarze Ziege mit Gorasch Kunststücke und überlegte mit ihm was sie besonderes kann. Die Zwerge fanden die Freundschaft zwischen den beiden eigenartig und sehr besonders, sowas hatten sie in all ihren Jahren noch nie gesehen. Die Ziege überlegt mit den Zwergen etwas zu tanzen,diese sträubten sich zwar erst aber dann tanzten sie freudig mit der Ziege und dem Riesen. Am nächsten Tag sollte die Vorfürung sein: sie wollten sich einfach auf die große Wiese stellen und zu der Musik aus den Gettoblaster des Riesen tanzen. Doch die schwarze Ziege Konnte nicht einschlafen. Sie drehte sich von der einen auf die andere Seite, schließlich stand sie auf und ging etwas spazieren. Sie sah hoch zum Mond und daraufhin beruhigte sie sich. Sie sparach zum Mond und hoffte das er ihr morgen Glück bringt. ...


avatar
Zytaya

Anzahl der Beiträge : 11
Punkte : 11
Anmeldedatum : 13.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Sa Mai 17, 2014 8:23 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissens runter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschuldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eilte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pflegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist. Daraufhin übte die schwarze Ziege mit Gorasch Kunststücke und überlegte mit ihm was sie besonderes kann. Die Zwerge fanden die Freundschaft zwischen den beiden eigenartig und sehr besonders, sowas hatten sie in all ihren Jahren noch nie gesehen. Die Ziege überlegt mit den Zwergen etwas zu tanzen,diese sträubten sich zwar erst aber dann tanzten sie freudig mit der Ziege und dem Riesen. Am nächsten Tag sollte die Vorfürung sein: sie wollten sich einfach auf die große Wiese stellen und zu der Musik aus den Gettoblaster des Riesen tanzen. Doch die schwarze Ziege Konnte nicht einschlafen. Sie drehte sich von der einen auf die andere Seite, schließlich stand sie auf und ging etwas spazieren. Sie sah hoch zum Mond und daraufhin beruhigte sie sich. Sie sprach zum Mond und hoffte das er ihr morgen Glück bringt.
Am nächsten Tag waren alle sichtlich nervös. Niemand wusste, wie die weißen Ziegen reagieren würden und ob sie sie beeindrucken konnten. So gingen sie von der Höhle im Berg ins Tal. Da bemerkte sie eine weiße Ziege...
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Drakolyr am Mo Mai 26, 2014 12:42 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissens runter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschuldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eilte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pflegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist. Daraufhin übte die schwarze Ziege mit Gorasch Kunststücke und überlegte mit ihm was sie besonderes kann. Die Zwerge fanden die Freundschaft zwischen den beiden eigenartig und sehr besonders, sowas hatten sie in all ihren Jahren noch nie gesehen. Die Ziege überlegt mit den Zwergen etwas zu tanzen,diese sträubten sich zwar erst aber dann tanzten sie freudig mit der Ziege und dem Riesen. Am nächsten Tag sollte die Vorfürung sein: sie wollten sich einfach auf die große Wiese stellen und zu der Musik aus den Gettoblaster des Riesen tanzen. Doch die schwarze Ziege Konnte nicht einschlafen. Sie drehte sich von der einen auf die andere Seite, schließlich stand sie auf und ging etwas spazieren. Sie sah hoch zum Mond und daraufhin beruhigte sie sich. Sie sprach zum Mond und hoffte das er ihr morgen Glück bringt.
Am nächsten Tag waren alle sichtlich nervös. Niemand wusste, wie die weißen Ziegen reagieren würden und ob sie sie beeindrucken konnten. So gingen sie von der Höhle im Berg ins Tal. Da bemerkte sie eine weiße Ziege die tot am Waldrand lag und...
avatar
Drakolyr
Zockerkatze
Zockerkatze

Anzahl der Beiträge : 20
Punkte : 47
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Schlaraffenland

Benutzerprofil anzeigen http://bewahrerderhoffnung.forum-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Ethgar am Mo Mai 26, 2014 8:10 am

In einem kleinen grünen Wäldchen, dass von zwölf kleinen grünen Zwergen bevölkert wird,lebt eine schwarze Ziege die von den anderen weißen Ziegen ausgegrenzt wird. Daraufhin verlässt die schwarze Ziege das schützende Wäldchen um es den anderen weißen Ziegen zu zeigen. Sie geht aber nicht gleich ins Tal zu den weißen Ziegen, sondern such stattdessen den alten Riesen Gorasch auf, um ihn um Hilfe zu beten damit sie es den anderen Ziegen beweisen kann das es egal ist welche Fellfarbe man hat. Darauf trainiert sie mit dem Riesen Gorasch verschiedene Kampftechniken und Umgangsformen. Doch als die Zeit kam, den Riesen zu verlassen und den Ziegen gegenüber zu treten, wurde der schwarzen Ziege plötzlich unwohl. Sie hatte den Riesen, der in dieser Zeit ihr bester Freund geworden war, in ihr Herz geschlossen. Er war für sie mehr eine Familie als es die weißen Ziegen je sein konnten. So fragte sie Gorasch, ob sie nicht einfach bei ihm bleiben kann. Dieser antwortete jedoch:"Nein meine schwarze Ziege, du musst in das Wäldchen zurück. Du kannst nicht ewig in meiner Höhle leben, sie wird dir mit der zeit zu dunkel werden." Daraufhin wird die Ziege ganz traurig und rennt aus der Höhle. Da sie durch die Tränen in ihren Augen nicht sehen konnte wo sie hin lief, stürzte sie in ein Loch und verstauchte sich das Bein. Sie schrie um Hilfe doch niemand schien zu hören. Der Riese Gorasch ging wegen seines schlechtem Gewissens runter ins das grüne Wäldchen in der Hoffnung die schwarze Ziege dort zu treffen und sich bei ihr zu entschuldigen. Als er jedoch im Wäldchen ankam und die weißen Ziegen fragte wo denn die schwarze sei antworteten diese nur: "Warum willst du denn etwas von dieser nichtsnutzigen schwarzen Ziege? Wer interessiert sich denn für die?" Sie lachten ihn aus, und verscheuchten ihn wieder in seine Höhle am Berg. Der Riese der jetzt endlich versteht warum die schwarze Ziege nicht zurück wollte geht nochmals hinaus aus seiner Höhle. Er durchstreifte das Wäldchen und dann ganz plötzlich hörte er die schwarze Ziege rufen, sofort eilte er ihr zu Hilfe und befreite sie aus ihrem Loch. Da sie immer noch am Fuß verletzt war trug der Riese sie wieder in seine Höhle. Er pflegte sie gesund und tröstete sie und schmiedete dabei auch schon Pläne, wie sie es den weißen Ziegen mal so richtig heimzahlen konnten. Als die schwarze Ziege wieder gesund war, schlug er ihr vor zu den zwölf kleinen grünen Zwergen zu gehen und sie um Hilfe zu bitten. Als sie bei den kleinen grünen Zwergen ankamen, waren diese erst erschrocken vor dem Riesen aber die Ziege hat ihnen gezeigt das Gorasch sehr lieb ist. Sie rieten der Ziege die weißen Ziegen mit einem Kunststück oder einer Besonderheit zu beeindrucken und ihnen zu zeigen, dass sie etwas ganz besonderes ist. Daraufhin übte die schwarze Ziege mit Gorasch Kunststücke und überlegte mit ihm was sie besonderes kann. Die Zwerge fanden die Freundschaft zwischen den beiden eigenartig und sehr besonders, sowas hatten sie in all ihren Jahren noch nie gesehen. Die Ziege überlegt mit den Zwergen etwas zu tanzen,diese sträubten sich zwar erst aber dann tanzten sie freudig mit der Ziege und dem Riesen. Am nächsten Tag sollte die Vorfürung sein: sie wollten sich einfach auf die große Wiese stellen und zu der Musik aus den Gettoblaster des Riesen tanzen. Doch die schwarze Ziege Konnte nicht einschlafen. Sie drehte sich von der einen auf die andere Seite, schließlich stand sie auf und ging etwas spazieren. Sie sah hoch zum Mond und daraufhin beruhigte sie sich. Sie sprach zum Mond und hoffte das er ihr morgen Glück bringt.
Am nächsten Tag waren alle sichtlich nervös. Niemand wusste, wie die weißen Ziegen reagieren würden und ob sie sie beeindrucken konnten. So gingen sie von der Höhle im Berg ins Tal. Da bemerkten sie eine weiße Ziege die tot am Waldrand lag und die restlichen Ziegen verschwunden waren. Entsetzt darüber, wer auf die Idee kam eine Ziege zu reißen und diese einfach liegen zu lassen, begruben sie die weiße Ziege vorsichtig und berieten erst einmal, dass...
avatar
Ethgar

Anzahl der Beiträge : 17
Punkte : 27
Anmeldedatum : 12.05.14
Alter : 20
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/fre0er1c

Nach oben Nach unten

Re: Die unendliche Geschichte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten